Skip to main content

Geomantie - Ein Weg zu den verborgenen Kräften der Erde
In Kontakt kommen und das Wesen von Mutter Erde zu spüren, ist die Absicht in diesem Kurs.

Wildnispädagogik

nächster Start: 12.-15.04.2018

 Zertifizierte Weiterbildung Wildnispädagogik in Kooperation mit regionalen Bildungsträgern in Nord-, Mittel- und Süddeutschland.

Infoabende:

VHS Eberbach, Odenwald 21.03.2018

  weiter

Walkabout Coyote

22.-28.01.2018

Du erfährst spannende und sehr nachhaltige Methoden des Lehrens, die seit vielen Generationen von Naturvölkern erfolgreich praktiziert werden ...

 weiter

Wildlife-Training Start

28.06.-01.07.2018

Ein spezielles Training für Wildnispädagogen und Wildnislehrer. In 4 Trainings im Teutoburger Wald wirst du vorbereitet auf 3 Wochen Clanleben in Schwedens Wildnis ....

  weiter

Lernen in der Wildnisschule

Neue Osnabrücker Zeitung vom 25.11.2017

Von Carolin Hlawatsch

 

Ein Zurückbesinnen auf Natur und alte Traditionen ist der Wunsch vieler Menschen unserer schnelllebigen, technisierten Gesellschaft. Aber kaum jemand könnte heute noch in Wildnis fernab jeglichen Komforts längere Zeit zurechtkommen. An der Natur- und Wildnisschule in Halle lehrt ein Dozenten-Team aus Wildnislehrern, Heilpädagogen, Heilpraktikern, Erziehern, Handwerkern, Oecotrophologen oder Sportlehrern, in verschiedenen Kursen Wildnisfähigkeiten auf Basis uralten Wissens der Naturvölker, um sich der Natur wieder mehr anzunähern. 

kompletten Artikel lesen

Bin ich jetzt verrückt...?

Eine Teilnehmerin erzählt.

Alle bisherigen Tage im Wildniscamp habe ich draußen geschlafen, im Lean-to, im Wald oder einfach auf der Wiese. Auf Grund des Regens habe ich eine Nacht in meinem Zelt übernachtet.

 

Ich hatte die ganze Zeit ein unbefriedigendes, komisches (etwas trauriges) Gefühl. Irgendetwas fehlte. Zuerst konnte ich nicht erkennen woran es lag.

Bisher war ich der Annahme, dass wenn ich in einem Zelt schlafe, ich ja auch draußen schlafe, da ja nur ein ganz dünner Stoff zwischen mir und der Außenwelt ist.

Aber das ist ganz und gar nicht so!

 

weiterlesen

Über uns

Die Kunst in dieser Welt einfach, gut und nachhaltig zu leben ist unser Anliegen. Der erste Schritt ist bei uns selbst anzufangen, um sie in den Tiefen unseres Seins wahrzunehmen und zu begreifen.

 

Freude und Lust sind die treibenden und verbindenden Kräfte für junge und alte Menschen in unserem Kursprogramm  seit 1997. Vielfältige Wildnisthemen regen den Entdecker- und Forschergeist an, sensibilisieren für das Natürliche und schärfen die Wahrnehmung. Sie werden zu wertvollen Begleitern in allen Bereichen des alltäglichen Lebens.

 

Die von uns angewandte Lehr- und Lernmethode hat ihren Ursprung bei Menschen, die seit unzähligen Generationen draußen leben und diese Methode erfolgreich praktizierten. Sie ist eine sehr wirkungsvolle Weitergabe von Wissen und wir garantieren nachhaltige "Aha-Momente".

 

Mit unserem umfangreichen Kursprogramm  für verschiedenste Zielgruppen gehören wir zu den frühen Pionieren von Wildnisschule. So führten wir in Deutschland 2003 die erste Aus- und Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik ein.

 

Das Interesse, die Neugier und die Sehnsucht nach tiefen Naturverbindungen war treibende Kraft für das weiterführende Wildnismentorprogramm , wo Menschen in mehrjähriger Gemeinschaft zum Wildnismentor oder Wildnislehrer ausgebildet werden. Mit Wildlife-Training werden kleinere Gemeinschaften in 4 Trainings im Teutoburger Wald auf eine dreiwöchige intensive Wildnisauszeit in Schweden vorbereitet.

 

Für Interessierte und Neulinge ist der Wildnisbasiskurs  ein empfohlener Start und die fundierte Grundlage für alle Aufbaukurse. Weitere vielfältige Einsteigermöglichkeiten gibt es für alle Wildnisthemen im den Bereichen Fertigkeiten, Fähigkeiten und Noch mehr Wildnis

 

 

"Für manche Dinge ist Erfahrung die einzige Sprache und manche Erfahrung lässt sich einfach nicht in Worte übersetzen."

(Tom Brown Jr.)

Zurzeit können wir Ihnen Veranstaltungen aus den folgenden Kategorien anbieten:

Datum Titel
03.–09.02.2019 Erdpilosophie III - Präsenz von Orten
25.11.–01.12.2018 Erdphilosophie II - Fern vom Verstand
18.–24.11.2018 Erdphilosophie I - Wege zu innerer Stille
16.–18.11.2018 Wildnisbasis I
11.–14.10.2018 Wildnispädagogik Teutoburger Wald Start
08.–14.10.2018 Unter Wölfen
05.–07.10.2018 Geomantie - ein Weg zu den verborgenen Kräften der Erde
09.–15.09.2018 Survival und Pflanzen
07.–09.09.2018 Heilen mit Pflanzenkraft
31.08.–02.09.2018 Federlesen
31.08.–02.09.2018 Wildnisbasis I
29.07.–07.08.2018 Wildnis Kanutour Schweden
21.–28.07.2018 Art of Caretaking and Mentoring
20.–22.07.2018 Wildnisbasis I
13.–18.07.2018 Jugend Scout Camp
09.–15.07.2018 Awareness und Intuition
06.–08.07.2018 Wildnis im Kopf
28.06.–01.07.2018 Wildlife-Training
12.06.2018 Infoabend WB Wildnispädagogik Teutoburger Wald
08.–10.06.2018 Welche essbare Wildpflanze ist das?
08.–10.06.2018 Wildnisbasis I
07.–10.06.2018 Wildnispädagogik Odenwald Start
04.–10.06.2018 Schattenläufer I
25.–27.05.2018 Wildnisbasis I
19.–26.05.2018 Visionssuche / Initiation
19.–26.05.2018 Caretaker in Schweden
17.05.2018 Infoabend WB Wildnispädagogik im Odenwald
11.–13.05.2018 Feuerstein bearbeiten
10.–13.05.2018 Bogenbau
04.–06.05.2018 Messerschmieden
27.–29.04.2018 Korbflechten
25.04.2018 Welche essbare Wildpflanze ist das?
17.04.2018 Infoabend WB Wildnispädagogik im Odenwald
16.–22.04.2018 Spuren und Wahrnehmung
13.–15.04.2018 Weg des Coyoten Nord
13.–15.04.2018 Welche essbare Wildpflanze ist das?
12.–15.04.2018 Wildnispädagogik Rheinland Start
31.03.–02.04.2018 Wildnisbasis II
29.03.–02.04.2018 Wildnis Osterspezial
29.–31.03.2018 Wildnisbasis I
24.03.2018 Messerbau-Tag
24.03.2018 Messerbau-Tag
21.03.2018 Infoabend WB Wildnispädagogik im Odenwald
12.–18.03.2018 Caretakerwoche
22.–28.01.2018 Walkabout Coyote
Mein Freund der Baum