Skip to main content

Fährtensucher

„Alles Lebendige hinterlässt Hinweise auf sich selbst. Wenn wir beginnen zu sehen, dann ist Spurenlesen und Wahrnehmen eins.“

 

In diesem klassischen Spurenkurs für Anfänger und Fortgeschrittene, wollen wir das Auge des Fährtensuchers in uns schärfen für das Leben um uns herum. Wir steigen tief ein in die vielen Techniken von Naturbeobachtung und des Lesens heimischer Tierspuren in jedem Gelände. Vielfältig beschäftigen wir uns im Gelände mit dem Studieren von einzelnen Abdrücken und den Gangarten heimischer Tiere, den Zeichen und Spuren, die sie hinterlassen. Die Wildnis rund um das Camp lädt ein, das Fenster in uns weit zu öffnen für die Welt der Wildtiere um uns herum. Und je mehr wir über sie und das ganze Gefüge draußen erfahren, umso weniger fremd fühlen wir uns selber dort.

 

Themen sind:

  • Identifikation und Klassifikation von Abdrücken und Gangarten von Tieren       
  • Zeichen und Spuren
  • Naturbeobachtung    
  • Kartierung    
  • Pflanzen als Anzeiger für Boden- und Wetter
  • Journaling    
  • Kunst des Fragenstellens    
  • Druckauslöser (Pressure Release Studien)
  • Mikro- und Makrolandschaften in Abdrücken
  • Linking    

 

Voraussetzung

Wildnisbasiskurs

Datum

17.–23.04.2017

Ort

Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Mödsiek 42, Halle (Westfalen)

Kosten

Seminargebühr inkl. U/VP
€ 375,00 € 525,00

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Jetzt schriftlich anmelden.