Skip to main content

Kernteam

Unser Kernteam sind Menschen aus der ersten Stunde oder sie sind mit den Jahren dazu gekommen. Durch ihre langjährige Arbeit im Innen und Aussen sind sie die tragenden Säulen der Schule.

Bettina Klemme (Jg. 60)

ist zuständig für die Administration und Pressearbeit

Berko Schröder (Jg. 73)

Dipl. Ing. für Nachrichtentechnik und Wildnismentor. Die Vielschichtigkeit des Lebens und der Natur begeistert ihn. Seine Leidenschaft gilt dem Studieren und Üben der Wildnisfertig- und fähigkeiten und den traditionellen Kampfkünsten, deren Wurzeln er als höherer Danträger und Trainer vor vielen Jahren im Karate fand. Lehrbereich: Basis, Survival, Gerben, Pflanzen Intensiv, Pflanzenportraits, Assistenz und Co-Trainer bei vielen verschiedenen Kursen

Christoph Freese (Jg. 68)

Sohn einer Handwerkerfamilie, Vater zweier Töchter, Dipl.-Sportwissenschaftler, Krankenpfleger, Biologe, in der Prävention und medizinischen Reha tätig . Er ist Natur- und Wildnispädagoge und bei verschiedenen Wildnislehrern ausgebildet. Christoph liebt das Vogelvolk, die Energie alter Bäume, scharfe Messer und hat ein großes Herz für wilde Jungs und Mädchen.Lehrbereich: Weiterbildung Wildnispädagogik, Wildnismentorprogramm, Kinder- und Jugendprogramm, Vogelsprache

Christa Bastgen (Jg. 68)

ist  in einem kleinem Selbstversorgerdorf in der Eifel aufgewachsen. Neben ihrem Studium der Oecotrophologie (Ernährungs- und Haushaltswissenschaften) hat sie sich intensiv mit Wildpflanzen, ökologischem Landbau, Mentoring und craniosacraler Arbeit beschäftigt. Ihre Liebe gilt dem Tun in Handwerk und Gemeinschaft.  Sie ist Mutter von 2 Kinder und Mitgründerin des Waldkindergareten Halle e.V.. In der Wildnisschule ist sie seit 1998 Seminarleiterin, Köchin, Büromanagerin und Telefonstimme.       

Lehrbereich: Pflanzen Intensiv, Heilen mit Pflanzenkraft, Pflanzenmedizin,Weiterbildung Wildnispädagogik, 4Elemente, Handwerkskünste  www.waldkindergarten-halle-westf.de

Christopher Prime (Jg. 85)

Naturfreund, Mountainbiker und Weltenbummler... nebenbei aber auch Administrator unserer Homepage und des Facebook-Auftritts.

Gabriele Goebel (Jg. 75)

Kunstglaserin mit anschließender Zeit auf der Walz. Sie hat sich, nach ihrer Ausbildung zur Wildnispädagogin, ein Jahr als Caretakerin im Teutocamp mit vielen wildnispädagogischen Themen beschäftigt. Besonders hat sie sich dem Feuermachen und dem anlegen eines Gartens gewidmet. Als gute Fee am Platz und Köchin sorgt sie für das Teutocamp.

Gero Wever (Jg. 62)

viel draußen unterwegs war Gero bereits früh in seinem Leben. Er lernte zu Land oder Wasser verschiedene Völker und Regionen dieser Erde kennen. Als Dipl. Sportlehrer lehrte und promovierte er an der Uni im Bereich Trainingslehre und Sportmedizin, wo er Lehrpläne, Projekte und Trainings entwickelte und die Studenten betreute. Heute ist der bewegungsfreudige Vater von 2 Kindern Wildnislehrer und längst ein`Alter Schwede', der seit 30 Jahren Wildnis- und Kanutouren in Schweden durchführt. Seine Ausbildung in Survival, Naturwissen und Erdphilosophie erhielt er durch deutsche, schwedische, nordamerikanische und samische Lehrer. Er ist Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule

Graciela Wilhelm (Jg. 70)

ist mit einer klassischen Handwerksausbildung zur Goldschmiedin, langjähriger Tätigkeit als Wildnispädagogin im Kinder- und Erwachsenenbereich und Heilpraktikerin für Psychotherapie heute Mutter von drei Kindern. In der Einfachheit der Natur ihrem Gegenüber volle Aufmerksamkeit zu schenken, um die persönlichen Ressourcen ans Licht zu bringen und stärken zu können, liegt ihr sehr am Herzen. Es erfüllt sie mit Freude gemeinsam immer wieder Neues  auszuprobieren, zu lachen und zu staunen. Lehrbereich:Wildnismentor, Wildnislehrer, Wildlife-Training, Initiation/Visionssuche

Linda Burmeister (Jg. 80)

Foto von Linda Marek

war schon als Kind bei den Nachbarskindern berüchtigt, da sie Ertüchtigungsprogramme für Spielplatzgeräte entwickelte und die unfreiwilligen Teilnehmer dieser Drillprogramme auch streng benotete. Nach dem Abi ging sie an die Prager Akademie der darstellenden Künste und arbeitete die folgenden 10 Jahre als Schauspielerin, Stückeautorin, Regieassistentin und Übersetzerin, u.A. bei Arte. 2011 kam die Wildnis zurück in ihr Leben. Sie absolvierte in schneller Folge die Wildnispädagogikausbildung, das Mentorprogramm und ist gegenwärtig in der Ausbildung zur Wildnislehrerin. Weitere Kurse machte sie z.B. bei Hi-ah Park.  " Jeder Schritt, jeder Ton, jeder Traum und auch jedes Schweigen bleibt letztlich Schwingung. Etwas bewegt uns innerlich und diese Regung können wir auch in anderen spüren, in allem, was uns umgibt. So entstehen Verbindungen, so können wir unseren innersten Kern in Anderen erfahren und Dinge verschmelzen lassen, die getrennt schienen."  Lehrebereich: Mentorprogramm

Melanie Christmann-Koch (Jg. 73)

Erzieherin im Waldkindergarten, Naturpädagogin (Ausbildung Naturschule Freiburg),Wildnispädagogin (Seit 2002 Ausbildung Wildnisschule Teutoburger Wald) und Mutter. Bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in RLP ist sie Jugendbildungsreferentin und  begleitet seit knapp 10 Jahren Kinder, Jugendliche, Familien und Erwachsene in wildnispädagogischen Projekten. Sie ist Fachmentor für Caretaker-Leben, Wildnisküche und Natur-Rituale. Melanie liebt es "im Kreis zu tanzen". Lehrbereich: Caretaker, Wildnismentorprogramm, Weiterbildung Wildnispädagogik, Kinder- und Jugendarbeit

Robert Woitas (Jg. 64)

machte 1982 sein Abitur in Berlin. Er ist Künstler und  Heilpraktiker mit 5 Jahre Naturheilpraxiserfahrung in Berlin. 2008 zog er nach Ostwestfalen und ist seitdem überzeugter Provinzbewohner. Robert ist Natur- und Wildnispädagoge, Wildnismentor (i.A.) und  Botschafter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald auf Veranstaltungen, Events und Messen.  

Steffen Koch (Jg. 73)

Vater zweier Töchter, Metallbaumeister, Huf– und Kunstschmied, Natur- und Wildnispädagoge und Erzieher im Waldkindergarten. Er verbindet in seiner Arbeit mit kleinen und großen Menschen die uralte Handwerkskunst des Schmiedens mit dem Wissen der Naturvölker. Lehrbereich: Caretaker, Kinder- und Jugendarbeit, Messerschmieden

Weiteres Team

Bea Rijksen (Jg. 62)

Die Liebe und Verbundenheit zur Natur und die Hingabe an die Schönheit des Lebens, zieht sich wie ein Leitfaden durch ihr Leben. Sie wächst in den Niederlanden auf, wo sie die  Schule und ihr Studium der Heilpädagogik und Gesundheitswissenschaften absolviert. Bei einem  einjährigen Aufenthalt arbeitet sie mit Jugendlichen im Norden Albertas / Kanada.  Seit 1999 ist sie in Ausbildung in Erdphilosophie und Prozessarbeit bei Lehrern aus Nordamerika und Europa, u.a. ist sie zertifizierte Wildnispädagogin (Ausbildung bei Wildniswissen). Bea ist Mutter von drei heranwachsenden Kindern und erlebt so die  Gratwanderung  zwischen moderner Lebensweise und Naturliebe als alltägliche Herausforderung. Ihre weisse Schäferhündin Sky ist ihre ständige Begleiterin. Sie ist zutiefst berührt, wenn sie Erwachsene und Kinder bei der Rückbesinnung  und  Erinnerung an unsere natürlichen Wurzeln und das Wissen der Wildnis  begleiten und ermutigen darf.  Magie, Erdmelodie, native Lieder und Chants, Geschichten,  Kochen und Lederhandwerk, begeistern sie. Lehrbereich: 4Elemente

Bertil Andersson (Jg. 50)

ein einheimischer (alter) Schwede, der Land, Leute und die Wildnis Schwedens vor Ort wie kaum ein anderer kennt. Er betreut  im Sommer und im Winter Wildnistouren in Schweden.

 

 

Björg Dewert (Jg. 68)

Dipl. Ing. (FH) Landschaftsentwicklung, Natur- und Wildnismentorin und-pädagogin, Verbündete von Tieren und Pflanzen, seit 1995 arbeitet sie hauptberuflich mit den unterschiedlichsten Zielgruppen in der Natur, seit 2010 Selbständig. Sie liebt es sich ganz der Natur mit ihren Herausforderungen und Geschenken hinzugeben. "Es ist mir eine Freude zu sehen, wie die Natur wohltuend und anregend auf die unterschiedlichsten Charaktere einer Gruppe wirkt und sie berührt. ” Lehrbereich: Wildnismentorprogramm

Dieter Stollenwerk (Jg. 66)

ist gelernter Forstwirt und Wildnispädagoge und seit Anfang der 90er in der Jugendarbeit tätig. 2002 absolvierte er seine Ausbildung zum "geprüften Natur- und Landschaftspfleger" und ist seit 2004 Ranger des Nationalparks Eifel, wo er sich u.a. der Umweltbildung von Jugendlichen und Erwachsenen widmet. Dieter ist Vater eines Sohnes und fühlt sich im Wald am wohlsten. Lehrbereich: Mein Freund der Baum, Im Geist von Tieren, Weiterbildung Wildnispädagogik, Wildnismentorprogramm, Caretaker 

Ina Frenzel (Jg. 74)

ist Diplom-Sportlehrerin und Heilpraktikerin für traditionell chinesische Medizin in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Akupunktur & Qi Gong. Seit 1994 ist Ina als Kanuguide in heimischen und schwedischen Gewässern unterwegs und  liebt die Elemente. Lehrbereich: Kanuwildnistouren

Klara-Marie Schulke

Zertifizierte Wilderness Guide, USA und geprüfte Field Guide (Field Guide Association of Southern Africa), Intensive mehrmonatige Ausbildung im Steinzeit Projekt der Living Wild Wilderness School von Lynx Vilden (USA), Inhaberin des deutschen Jagdscheins, geprüfte Fährtenleserin (Cybertracker International, Track & Sign Level III) war mehrere Male für Zeiträume bis zu einem Jahr in der Wildnis unterwegs und nahm unter anderem an einer Andenüberquerung zu Pferde teil. Bei der Wildnisschule Wildniswissen ist sie verantwortlich für den Bereich Naturhandwerk. Lehrbereich: Wildnismentorprogramm

Klaus Schulze (Jg. 49)

Seit Jahrzehnten ein begeisterter Steinzeit- und Feuersteinexperte, Bogenbauer und -schütze, Werkzeugmacher und Ingenieur, der es versteht, diese Wissenschaften einprägsam und detailliert zu vermitteln. Lehrbereich: Feuersteinbearbeitung/Steinzeittechniken

Klaus Serda (Jg. 62)

ist Vater eines Sohnes, Wildnismentor, Wildnispädagoge, Bogenbauer und Key-account-Manager. Er wurde bei verschiedenen Wildnisschulen in Deutschland ausgebildet. Klaus liebt den Umgang mit dem Pflanzenvolk und das Arbeiten mit natürlichem Material. Lehrbereich: Bogenbau 

Max Kröschel (Jg. 83)

ist Dipl. Förster und von klein auf  im Wald und auf dem Wasser unterwegs. Er hat als Wildbiologe seine Lebensaufgabe gefunden, ist Kanu Guide und beschäftigt sich mit Holzhandwerk Messerbau und Spurenlesen. Lehrbereich: Im Geist von Tieren

Michael Ebinger (Jg. 63)

ist Vater von 2 Kinder und  langjährig erfahrener Zimmerer, der seinen Erfahrungsschatz durch die Ausbildung zum Wildnispädagogen 2003 erweiterte. Für die Schüler der Freien aktiven Montessori Schule Kraichgau entwickelte er ein spezielles Konzept, in welchem er sie in verschiedenen Bereichen der Naturerfahrung in den unterschiedlichen Jahreszeit begleitet. Wichtiger Bestandteil sind hier u.a. Übergangsrituale, welche den Kindern bei ihren Entwicklungsschritten Bewusstheit, Hilfestellungen und zusätzliche Orientierung geben. Seit 2005 ist er an eben dieser Schule Projekt und -Stufenleiter im Bereich Wildnispädagogik. Er ist Mitbegründer des Vereins "Wurzel-Werks" und setzt sich für die regionale Vernetzung ein. Lehrbereich: Weiterbildung Wildnispädagogik 

Ralf Beckmann (Jg. 63)

ist Sportlehrer und hat in der Dan Inosanto Academy/USA (letzter Trainingspartner von Bruce Lee) seine Trainerlizenz erworben. Ralf ist Meister (Danträger) und professioneller Trainer verschiedenster Kampfkünste (Kali, Thai Boxing, Wing Chun, Jun Fan Gung Fu...). Er wurde uns in den Scoutkursen bei Tom Brown empfohlen, denn seine Schule bietet ein äusserst breites Spektrum an effektiven Verteidigungskünsten und Prinzipien. Lehrbereich: Wolverine

 

 

Rainer Besser (Jg. 58)

Gruppenleiter mit einer klassischen Handwerksausbildung, mehrjähriger Heilpflanzenausbildung und langjähriger Tätigkeit als Sozialhelfer. Sehr geprägt haben ihn Wildniskurse bei Tom Brown, Frank und Karen Sherwood und Jon Young. Es liegt ihm am Herzen mit Menschen in Kontakt zu treten, zu beobachten wo man sie fördern und ihnen genau dort Hilfestellung geben kann, wo ihnen etwas fehlt und dann zu sehen, was sich daraus an Eigeninitiative, Stärke und Selbstbewusstsein für den Einzelnen entwickeln kann. Seine Schwerpunkte sind Überlebenstechniken und indianische Handwerkskünste. Lehrbereich: Basis- und Survivalwissen, Wildnismentorprogramm

Regina Sommer (Jg. 66)

Korbflechterin, Wildnispädagogin, Landschaftsplanerin, Buchautorin. Liebt den Wald, ausgedehnte Wanderungen in den Bergen Skandinaviens, die Arbeit mit Hand und Herz sowie die Entdeckung neuer Möglichkeiten, die eigene Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Über das Korbflechten, das Pflanzenwissen und den respektvollen Umgang mit Naturmaterialien bringt sie in ihren Kursen die Menschen mit ihrer eigenen Natur und mit Mutter Erde in Verbindung. Lehrbereich: Korbflechten

Reiner Lensch (Jg. 68)

ist aufgewachsen zwischen Wald und Ostseestrand und im täglichen Leben Allroundhandwerker. Er widmet sich den verschiedensten Ausbildungen bezüglich Erdphilosophie, u.a. seit 1996 bei Tom Brown. Rainer ist Vater von 2 Töchtern.             Lehrbereich: Erdphilosophie, Trommelbau 

Stefanie Zurlutter (Jg. 82)

ist Gestaltungstechnische Assistentin, Sozialpädagogin und Natur- und Wildnis-Pädagogin. Sie ist am liebsten mit Pferd und Hund im Wald unterwegs um zu  beobachten was am Boden wächst oder in den Lüften fliegt... Lehrbereich: Pflanzenportraits

Thorsten Späker (Jg. 74)

Motologe M.A., Diplom-Sportlehrer, Motopäde, Wildnispädagoge und Wildnismentor, ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Marburg tätig. Seine Promotionsarbeit schrieb er zum Thema: `Natur in Pädagogik und Therapie`. Er hat mehrjährige Erfahrung als Naturreisebegleitung für blinde und sehbehinderte Menschen und ist Mitbegründer des Waldkindergartens „Buntspechte Cappel“ in Marburg.                      Lehrbereich: Orientierung und Tourenplanung

Wolfgang Peham (Jg. 51)

Langjährige Tätigkeit als Flight Safety und Crew Resource Management Trainer, seit 1981 Wildnistouren in Nordamerika, Ausbildung durch verschiedene deutsche, afrikanische und nordamerikanische Lehrer in Bezug auf Survival und Erdphilosophie. Lehrbereich: Schattenläufer

Kinder/ Jugend/ Schule

Bernd Leusmann (Jg. 67)

Altenpfleger, Diplom Religionspädagoge, Natur- und Wildnispädagog. Lehrbereich: Waldgruppe Bardüttingdorf

Christiane Brosat (Jg. 77)

ist Diplom-Sozialpädagogin, Initiatische Prozessbegleiterin i.A. (Eschwege Institut) und Erlebnispädagogin. Sie hat mehrjährige Erfahrung in der ambulanten und stationären Jugendhilfe und ein Faible für lange Reisen und Wanderungen in Spanien, Guatemala, Kanadas Westen, Indien und vielen anderen Orten. Lehrbereich: Klassenfahrten

Claudia Große-Johannböcke (Jg. 66)

Diplom Biologin, Natur- und Wildnismentorin, Entspannungslehrerin in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt Energiearbeit und Meditation. Seit 1996 arbeitet sie hauptberuflich mit den verschiedensten Zielgruppen in der Natur. „Eine tiefe Verbundenheit mit der Natur verspüre ich seit ich denken kann. Diese Faszination und Freude möchte ich mit allen teilen, die sich von Natur berühren lassen möchten."

Lehrbereich: Offener Ganztag, Projekttage Teuto,  Waldgruppe BardüttingdorfWaldgruppe Halle

Dana Schulz (Jg. 72)

Diplom Musik Pädagogin, Natur- und Wildnispädagogin. Lehrbereich: Waldgruppe Bardüttingdorf

Felix v. Schoenebeck (Jg. 80)

ist Dipl.- Sozialpädagoge, Wildnispädagoge (Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald), Wildnismentor und Vater von zwei Töchtern und einem Sohn. Er hat langjährige Erfahrung im stationären Bereich der Jugendhilfe, ist Mitbegründer des Projekts Draußenzeit und  macht gerne Kunst mit Naturmaterialien. Er liebt es für einige Tage in heimischen Wäldern abzutauchen. Lehrbereich: Klassenfahrten, Projekttage Münster, Sommercamp, Orientierung und Tourenplanung, Wildnistour Kellerwald und Teutoburger Wald

Markus Fräßdorf (Jg. 63)

Erzieher und Sozialpädagoge, Natur-u.Wildnispädagoge. Lehrbereich: Waldgruppe Bardüttingdorf